Wie groß wird eine Savannahkatze?
Die Größe einer ausgewachsenen Savannah richtet sich nach der Generation und den Elterntieren. Die Savannah kann als größte Kurzhaarrasse durchaus 45 cm Schulterhöhe und ein Gewicht von 10 Kg erreichen. Das Wachstum der Savannahkatze ist erst im Alter von 3 – 4 Jahren abgeschlossen. Den größten Wachstumsschub hat sie jedoch bereits nach zwei Jahren abgeschlossen
Wie Krankheitsanfälligkeiten sind Savannahkatzen?
Durch den wirklich großen Genpool und die Einbeziehung des Servals dürfte es zu begründen sein, dass die Savannah bislang eine sehr gesunde und wirklich frohwüchsige Katzenrasse („hybrid vigor“) ist. Rassetypische Krankheiten sind bislang nicht bekannt. Bei den Impfungen sollte man insbesondere bei den ersten Generationen sollte man darauf achten das die Savannah Katzen nur mit Totimfstoff geimft werden.
Ist die Savannah eine Katze für jedermann?
Sollten Sie noch nie eine Katze besessen haben, wäre eine Savannah, vor allem in den niedrigen Generationen (F1-F3) wahrscheinlich nicht der geeignete Einstieg. Mehr als unsere „normalen“ Stubentiger, neigt eine Savannah zu dominantem Verhalten, und will mitunter schon sehr genau ihre Grenzen gesteckt bekommen. Nicht ganz geklärte Dominanzverhältnisse nutzt sie weidlich aus! Auch Ihre persönlichen Lebensumstände spielen eine große Rolle. Eine Savannah sucht sehr nachdrücklich die Beziehung zu „ihrem“ Menschen. Sollten Sie den ganzen Tag berufstätig außer Haus sein, wäre das eine Katastrophe für ihren Seelenzustand! Es ist auch nicht damit geholfen, ihr einen Spielgefährten zur Seite zu stellen. Savannahs sind sehr intelligent und brauchen Beschäftigung und Anregung auf individueller Ebene, sonst verkümmern sie regelrecht. Auch ein Freilaufgehege/naturnahe Klettermöglichkeiten wären sehr empfehlenswert.
Kommen Savannahs mit Kindern und anderen Haustieren zurecht?
Savannahs lassen sich gut an andere Haustiere andere Katzen, katzenfreundliche Hunde und Kinder gewöhnen. Ein Kind sollte aber gelernt haben, richtig mit einer Katze umzugehen und man lässt Katze und Kind nie unbeaufsichtigt. Bei kleinen Käfigtieren, wie Hamstern oder Meerschweinchen, aber auch Vögeln ist wie bei jeder anderen Katzenrasse auch Vorsicht geboten, denn Savannahs sind gute Jäger. Aquarien sind tolle „Katzenfernsehapparate“, sie aber sollten eine sichere Abdeckung besitzen, sonst geht die Katze womöglich „angeln“.
Wie sind Savannahs im Charakter?
Die Savannah ist eine sehr menschenbezogene aktive Katze, die ihre Zuwendung einfordert! Sie sollte nicht über viele Stunden jeden Tag alleine gelassen werden – bei teilweise Berufstätigkeit des Halters ist eine zweite Katze dringend angeraten.
Ein sehr stabiler, hoher Kratzbaum und ausreichende Mengen an Spielzeug sollten ebenso selbstverständlich sein, wie frisches Futter und Wasser. Viele Savannahs lieben Apportierspiele, wofür sich weiche Spielsachen aus dem Babybedarf hervorragend eignen.

Sind Savannahs stubenrein
Eine Savannah benutzt ihre (natürlich vom Menschen gründlich täglich mehrfach gereinigte) Katzentoilette zuverlässig und wenn sie als Liebhabertier kastriert wird, ist auch kein Markierverhalten zu erwarten.
Brauche ich besondere Haltergenehmigungen bzw. einen Halter-Qualifikationsnachweis?
Wenn Sie Ihre Savannah innerhalb der Staaten der Europäischen Union kaufen, gibt es keinerlei behördliche Probleme. Sollten Sie sich allerdings für den Import einer Savannah aus den USA interessieren, müssen Sie bestimmte Halterauflagen bzw. Qualifikationsnachweise erbringen. In Deutschland ist das Amt für Artenschutz (Untere Naturschutzbehörde) in Bonn dafür zuständig. In USA müssen alle Anträge über USDA (United States Department of Agriculture) laufen. Rechnen Sie durchschnittlich 6 Monate Wartezeit für die Bearbeitung Ihres Antrages ein.
F1 Savannah Kitten. Zwei Jungs ;-)
Was kosten Savannah Katzen?
Die Preise für eine Savannahkatze liegen je nach Generation, Geschlecht und Qualität der Tiere zwischen 1000,- und 26.000,- Euro.
Sie werden Sie sich fragen, warum der Preisunterschied so groß ist. So wird ein Kitten der F5 Generation schon sehr günstig ab ca.1000 Euro angeboten, hingegen kann der Preis eines fruchtbaren Zuchtkaters der gleichen Generation, sogar aus dem gleichen Wurf durchaus einen Preis von 5000,- Euro haben.
Das richtet sich danach, wie stark das Kitten dem Rassestandard entspricht und natürlich auch nach der Abstammung des Kitten. Die Kater sind oft bis zur Generation  F4 steril und werden als Liebhabertiere preiswerter abgegeben als weibliche Zuchttiere.
Wer sich etwas mit der Rasse beschäftigt, dem ist klar, wodurch sich die Preise ergeben und das „Biligangebote“ eher auf betrügerische Absichten des Verkäufers, unnötige Outcross-Verpaarungen oder Massenzucht hinweisen. Savannah`s sind sehr gesellige und auf den Menschen fixierte Tiere, das sollten Sie bei jedem Züchter direkt feststellen. Sind die Katzen verängstigt und extrem scheu ist dies nicht normal und mit „Vorsicht“ zu genießen. Savannah`s aus guten Händen kommen von alleine auf Sie zu und sind äußerst freundlich.
Sollten Sie sich dazu entschließen eine Savannah in Ihre Familie aufzunehmen, wissen Sie genau wofür Sie den Preis bezahlt haben und werden es erfahrungsgemäß wahrscheinlich wie wir niemals bereuen.
Aber ACHTUNG: SAVANNAH`s MACHEN SÜCHTIG!!!
Hier übliche Preise für Savannah Katzen:
F1 ab 7500,- bis 26.000,-
F2 ab 4500 bis 16.000,-
F3 ab 3000,- bis 6000,-
F4 ab 1200,- bis 3000,-
F5 ab 1000,- bis 5000,-
SBT ab 1100,- bis 6000,-
Warum sind Savannahs so selten / teuer?
Servale miteinander zu verpaaren funktioniert relativ unproblematisch, ebenso wie Katzen untereinander sehr unproblematisch zu verpaaren sind. Die große Herausforderung liegt in der artenübergreifenden Verpaarung Serval/Katze. Hier begegnen wir unterschiedlichem Paarungsverhalten, einem dramatischen Größenunterschied und selbst unterschiedlichen Tragzeiten.
Serval Thor mit Savannah Katze
Die Haltung eines Servals ist nur wenigen Leuten möglich. Eine Verpaarung eines Servals mit einer in Frage kommenden Kätzin ist dementsprechend selten. Man hat auch schon versucht einen weiblichen Serval mit einem geeigneten Kater zu decken, eigenartigerweise sind aus diesen Versuchen noch nie Nachkommen entstanden. Hier in Europa bestehen zusätzliche strenge behördliche Auflagen zur Servalhaltung. Der Import entsprechender Tiere aus den USA unterliegt einem ca. halbjährigem Behördenkrieg , sowohl von amerikanischer Seite — Cites-Papiere werden ausschließlich vom United States Department of Agriculture,auch USDA genannt, ausgestellt — als auch von deutscher Seite, wo Bonn, das Amt für Artenschutz, zu entscheiden hat. Wenn alles gut gegangen ist, haben Sie ein Vermögen in Höhe eines netten Mittelklassewagens investiert.
Google
YouTube
Instagram
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte lösen Sie folgende Rechnung: 28 - 2 = ?
Bitte geben Sie das Ergebnis ein, um fortzufahren
Menü
Translate »